Suche
  • Béatrice Wertli

Auf die Plätze, Fertig - Los!

Sport ist meine Leidenschaft und gleichsam meine DNA. Deswegen freue ich mich ausserordentlich, diese Leidenschaft ab dem 1. März (wieder) zum zu Beruf zu machen: Ich werde Direktorin des Schweizerischen Turnverbandes. Meine Energie werde ich wieder voll und ganz in den Dienst des Sportes stellen können – wie früher, als ich beim Bundesamt für Sport arbeitete. Es ist ein seltenes Privileg, Leidenschaft und Hobby zum Beruf machen zu dürfen. Ich bin dankbar dafür!


Sport ist für mich nicht nur persönlich wichtig: Ich bin vielmehr davon überzeugt, dass Sport ein zentraler Baustein für eine dynamische Entwicklung unserer Gesellschaft sein kann und sein muss. Auf diesem Hintergrund werde ich mich für einen fairen und achtsamen Sport einsetzen, der den Menschen und seine gesunde Entwicklung in den Mittelpunkt stellt. Dies gilt für den Spitzensport ebenso wie für den Breitensport.

Im Sport gibt es – wie überall – Licht- und Schattenseiten. Mir ist klar: Ich übernehme eine verantwortungsvolle Aufgabe in einem für den STV schwierigen Moment. Auf mich, das ganze Team der Geschäftsstelle, alle Mitarbeitenden und viele Freiwillige, wartet viel Arbeit.

Ich freue mich darauf, diese konstruktiv anzugehen und - als erste Frau in dieser Funktion - auch neue und andere Sichtweisen in die Entwicklung des STV einfliessen zu lassen. Auf die Plätze, Fertig – Los!


🟥 Medienmitteilung des Schweizerischen Turnverbands


🟧Medienmitteilung der CVP des Kantons Bern

192 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Verantwortung

Die Mitte