top of page
Suche
  • AutorenbildBéatrice Wertli

Wir Bernerinnen meistern Grossanlässe!

Paris wird während den Olympischen Spielen eine Festung sein: Der Sicherheitsaufwand ist enorm. Warum? Frankreich war immer wieder Ziel von fundamentalistischen religiösen Fanatikern. Präsident Macron übernimmt zusehends die westliche Leaderrolle, um die Ukraine zu unterstützen. Geheimdienste vermuten, dass Russland mit Cyberattacken Unruhe stiftet. Die sportliche Sperre schmerzt zusätzlich (russische SportlerInnen starten unter neutraler Flagge). Es drohen unruhige Olympische Spiele.


Szenenwechsel: Wie friedlich und ruhig wir es doch in Bern haben! Trotzdem finde ich: Wir Bernerinnen und Berner müssen uns bewegen!

Olympische Spiele lassen sich nicht mit einem ESC (Eurovision Song Contest) vergleichen. Aber zu unterschätzen ist dieser Mega-Anlass nicht: Es ist die grösste kulturelle Veranstaltung in Europa mit einem enormen Medieninteresse. Der Organisationsaufwand liegt wohl etwa auf dem Niveau einer Eishockey-Weltmeisterschaft. Und siehe da: 1990 meisterten die Hockey-WM die Städte Bern und Freiburg mit Bravour: Wir waren Hockey-WM-Stadt. Unvergesslich auch, die EURO 08 mit den Holländischen Fans, die unsere Stadt gänzlich ins Orange tauchten


Aber ich weiss: Wir Bernerinnen und Berner haben in den letzten Jahren mit soliden Sicherheitsdispositiven Grossanlässe bestens über die Bühne gebracht. Im sportlichen Bereich (Tour de Suisse, Formel E, Cupfinal etc.), aber auch im kulturellen Bereich: Vom Buskers, der Museumsnacht bis hin zu Grosskonzerten im Wankdorf mit AC/DC, Foo Fighters - und ganz bald mit Pink!  

Photo: Sarah Louise Bennett/EBU

Der ESC ist eine Chance. Schön, dass die Stadt Biel den kulturellen Nährboden für den Erfolg von Nemo bot. Biel ist zweisprachig, der Kanton Bern auch. Wir müssen auf die Internationalität unseres Kantons und der Bundesstadt setzen. Bern ist ein Brückenkanton. 


Der Berner Gemeinderat will nun eine Berner Kandidatur prüfen. Das ist gut. Hoffentlich beschleunigt diese auch den Bau der neuen Festhalle. Diese ist auf dem Bernexpo-Gelände seit 2023 im Bau und wird voraussichtlich 2025 eröffnet. Sie soll künftig Kulturanlässe,Shows, Sportveranstaltungen, Kunstausstellungen, Musicals, Fernsehsendungen und weitere Anlässe mit bis zu 9000 Personen ermöglichen. Die ideale Bühne für den ESC! 


P.S.: Sollte eine Berner Kandidatur nicht zu Stande kommen, sollten wir sowohl

Genf als auch Zürich oder Basel unsere Dienste als Brückenkanton und Brückenstadt anbieten.



25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page